Wie funktioniert Home Staging

Ziel von Home Staging ist es, ein Haus, eine Eigentumswohnung oder ein Geschäftslokal in einem kürzeren Zeitraum und mit mehr Erlös als auf konventionellem Wege zu verkaufen bzw. zu vermieten.

Als erste Maßnahme  wird das vorhandene Potential ermittelt, danach wird dieImmobilie „entpersonalisiert“, um schließlich mit dieser neu geschaffenen, neutralen Atmosphäre ein breites Kundensegment anzusprechen.

Dabei gilt es vor allem, den ersten Eindruck zu optimieren, indem man das Objekt entrümpelt, Unordnungen  beseitigt und Möbel entfernt werden, aber eventuell –wenn es sein Zustand des erfordert  - auch Instandsetzungsarbeiten wie zum Beispiel Malerarbeiten vorgenommen werden und schließlich das Objekt einer gründlichen Reinigung unterzogen wird. Anschließend werden die Räume neumöbliert und dekoriert. Ergänzt werden diese Maßnahmen schließlich durch einen gezielten Einsatz von Licht und Farbe sowie durch eine ansprechende Gestaltung der Wände und Böden.

Was zählt, ist der erste Eindruck. Schon beim Betreten der Räumlichkeiten werden die Interessenten nun für das Objekt eingenommen und gewinnen durch die Gestaltung und Möblierung der Räume eine wesentlich bessere Vorstellung von deren Größe und den funktionellen Möglichkeiten, die sich ihnen bieten. Vor diesem Horizont können persönliche Gegenstände des aktuellen Besitzers nur noch die Funktion von Accessoires erfüllen, keinesfalls jedoch dürfen sie die Wahrnehmung des Objektes beeinträchtigen.

Wer sich für Home Staging entscheidet, investiert zwar etwas Zeit und Geld, wird dafür aber mit einem Ertrag belohnt, der diesen Einsatz um ein Vielfaches übersteigt.